So suchen Sie die richtigen Stühle aus

Der Esstisch ist das Maß der Dinge

Ausgangspunkt für die Wahl Ihrer Esszimmerstühle ist der Tisch. An seiner Höhe und Form sowie seinem Material sollten Sie sich bei der Kaufentscheidung orientieren. Auch die Körpergröße der Personen in Ihrem Haushalt sollte berücksichtig werden. Gibt es viele große Familienmitglieder, wählen Sie einen höheren Tisch und passend dazu Stühle mit mehr Sitzhöhe. Generell sitzt man gut, wenn die Beine im rechten Winkel auf dem Boden aufgestellt werden können. Als Faustregel für die Proportionen gilt: Zwischen Tischplatte und Sitzfläche sollten 28 bis 30 cm Platz sein, damit ausreichend Beinfreiheit besteht und man bequem von seinem Stuhl aufstehen kann. Bevor Sie also losgehen und Stühle kaufen: Unbedingt die Tischhöhe ausmessen.

Der Platzbedarf für Esszimmerstühle in Zahlen

Die gängige Sitzhöhe für Esszimmerstühle liegt bei 45 cm, nach oben und unten sind jeweils 5 cm möglich. Die Standardbreite liegt ebenfalls bei 45 cm. Modelle mit Armlehnen sind natürlich meistens raumgreifender und bieten kräftigen Menschen mehr Sitzkomfort. Damit sich jeder am Tisch gut bewegen kann und man nicht zu eng nebeneinandersitzt, werden mindestens 60 cm Platz pro Person benötigt. Zum komfortablen Stühlerücken sind 80 cm Abstand zur Wand oder dem nächsten Möbelstück empfohlen. Diese Durchgangsbreite reicht auch aus, um hinter den Stühlen vorbeizugehen. Mit diesen Zahlen bewaffnet, können Sie ermitteln, wie viele Stühle um Ihren Tisch herum passen. Beachten Sie dabei auch die Position der Tischbeine, diese können bei der Platzierung der Stühle eine entscheidende Rolle spielen.

Die Auswahl an Modellen ist sehr vielfältig

So wie der Esstisch die Sitzhöhe und die mögliche Platzierung der Stühle beeinflusst, so bestimmt er auch die Art und den Stil der Sitzgelegenheiten. Zu einem rustikalen Eichentisch passen gepolsterte Holzstühle und eventuell sogar eine Bank, ein moderner Kunststofftisch mit Stahlgestell wird hingegen mit klassischen Freischwingern elegant komplettiert. Neben der Optik haben alle Stuhlarten auch praktische Besonderheiten, die sie für bestimmte Einrichtungen geeigneter machen als für andere.

Sehr geschätzt, weil traditionell und pflegeleicht, sind Holzstühle im Esszimmer. Die Sitzfläche ist bei vielen Modellen gepolstert. Man kann aber auch ein schickes Stuhlkissen darauflegen. Das Material Holz lässt sich gut abwischen, was es auch bei Familien beliebt macht. Massivholz trägt zudem zu einem gesunden Raumklima bei, was gerade im Esszimmer gewünscht ist.

Polsterstühle gibt es mit Bezügen in allen erdenklichen Farben, aus Stoff, Leder oder Kunstleder. Sie sind mit oder ohne Armlehnen und mit hoher oder niedriger Rückenlehne erhältlich. Polsterstühle verbreiten eine wohnliche Atmosphäre und setzen häufig schöne Farbakzente im Esszimmer. Die Stoffbezüge sind natürlich empfindlich gegen Flecken. Hier empfiehlt es sich, Stühle mit waschbarenHussen zu wählen.

Stuhlgestelle mit einer Sitzschale aus Kunststoff sind Klassiker, die gerade ein Revival erleben. Wie Holzstühle sind sie sehr pflegeleicht und werden mit einem passenden Polsterkissen bequem. Es gibt sie in vielen Farben und sie harmonieren gut zu modernen Kunststofftischen. Gerade ovale oder runde Tische sehen mit lässigen Schalenstühlen aus farbigem Kunststoff schick und jung aus.

Freischwinger bieten dank ihres Kufengestells einen wippenden Sitzkomfort. Das charakteristische Design wurde in den 20er-Jahren von den Bauhaus-Designern Ludwig Mies van der Rohe und Marcel Breuer entwickelt. Seither ist der Klassiker in vielen modernen Einrichtungen zuhause. Typische Materialien für Freischwinger sind Stahl und Leder.

Auf Praktikabilität achten

Für welches Stuhlmodell Sie sich auch entscheiden, beachten Sie, dass es sich gut an den Tisch schieben lassen muss. Bei Varianten mit Armlehnen sollten diese so auf die Tischunterkante abgestimmt sein, dass der Stuhl noch untergeschoben werden kann. Ist das nicht der Fall, nehmen Sie lieber nur für die Stirnseiten Armlehnstühle. Wenn Sie häufig Besuch bekommen, lohnt sich eventuell noch die Anschaffung von Klapp- oder Stapelstühlen, die Sie bei Bedarf dazustellen können. Auch eine Sitzbank ist bei vielen Gästen praktisch, denn es kann auch mal einer mehr darauf sitzen.


Copyright 2019