6 Tipps für Ihr Wohnzimmer-Update!

Der Frühling kommt! Lassen Sie jetzt auch Ihr Wohnzimmer in frischem Glanz erstrahlen. Mit unseren sechsStyling Tipps zieht im Handumdrehen ein neuer Look ein.

1. Styling mit Teppichen: Schnelle Bodenreform

Teppiche ermöglichen es uns, die Farbigkeit unserer Wohnräume abwechslungsreich zu gestalten. Gerade kleinere Läufer können auch schnell einmal ausgetauscht werden, um einen neuen Farbakzent zu setzen. Mit gemusterten Teppichen ziehtmehr Lebendigkeit ein. Sie sollten allerdings nicht zu dominant sein und natürlich farblich mit den übrigen Textilien im Raum harmonieren. Spielen Sie doch einmal mit unterschiedlichen Teppichformen: auch mehrere runde Modelle können Abwechslung in die Einrichtung bringen.

2. Styling mit Leuchten: Strahlende Schönheiten

Auch wenn die Tage wieder länger werden und die elektrische Beleuchtung in unseren Räumen immer später angeschaltet wird – Steh- und Tischleuchten schaffen Behaglichkeit und setzen Lieblingsstücke in Szene. Gruppieren Sie Ihre vorhandenen Leuchten doch einfach einmal neu. Hübsch sind symmetrische Arrangements mit zwei identischen Leuchten auf Sideboards, Beistelltischen oder der Fensterbank. Mit einer Stehleuchte holen Sie Raumecken aus dem Dunkel und schaffen angenehmes, indirektes Licht. Auch rechts und links neben dem Sofa machen Stehleuchten eine gute Figur und als Leselicht einen prima Job. Natürlich sind alle Leuchten auch Stilelemente in Ihrem Wohnzimmer. Ob moderne Stilikone oder klassisches Modell – bei MONDO finden Sie eine große und exklusive Auswahl an hochwertigen Leuchten für jede Gelegenheit.

3. Styling mit Kissen & Plaids: Softe Lieblinge

Ganz einfach zieht der Frühling mit einem Satz neuer Kissen in frischen Farben in Ihr Wohnzimmer ein. Die soften Sofabegleiter sorgen für die perfekte Dosis Behaglichkeit und gleichzeitig für einen wohnlichen Look. Kombinieren Sie Farbtöne, die harmonisch zusammenpassen und leisten Sie sich dabei einen „Ausreißer“, so schaffen Sie eine spannende Optik. Zusätzlich können Sie auch mit Plaids auf die Schnelle schöne Farbakzente setzen. Allzu mutige und schreiende Töne sind dabei zurzeit nicht so angesagt. Das Spektrum bewegt sich vielmehr in zarten Blau-, Rost- und Rosétönen, die mit edlen Nudes, neutralen Grauvariationen und einer Prise Schilfgrün kombiniert werden.

4. Styling mit Bildern: Individuelle Wandveredelung

Ihre Bilder oder Urlaubsfotos bringen Sie am besten zur Geltung, wenn Sie sie zu interessanten Bildergruppen zusammenstellen. Suchen Sie sich ein frühlingshaftes oder sommerliches Thema wie Landschaften, Strand oder Himmelsimpressionen und stellen Sie unterschiedliche Bilder dazu zu einer Komposition zusammen. Wählen Sie für alle Bilder den gleichen Rahmen, ergibt sich eine schöne Einheit, die stärker von der Gruppe als vom einzelnen Motiv lebt. Platzieren Sie hingegen ein Motiv im auffälligen Rahmen im Zentrum und hängen schlichter gerahmte Bilder darum herum, liegt der Fokus automatisch auf dem zentralen Motiv. Als verbindendes Element bei einer Bildergruppe bieten sich neben den Rahmen auch eine gemeinsame Farbwelt, der gleiche Stil oder Künstler an.

5. Styling mit Wandfarbe: Spannende Akzente

Eine einzelne Wand oder Wandfläche ist schnell gestrichen und verleiht dem gesamten Raum eine neue Ausstrahlung. Mit Gelb holen Sie sich den Sonnenschein ins Wohnzimmer, mit einem Blauton die Ruhe und Gelassenheit eines Tages am Meer und mit Grünnuancen ein Stückchen Natur. Auffällig gemusterte Tapeten haben natürlich den gleichen Effekt. Moderne Tapeten lassen sich leicht anbringen und vor allem auch vollständig und ganz einfach wieder entfernen.

6. Styling mit Zimmerpflanzen: Erfrischendes Grün

Ein anhaltender Trend in der Einrichtung heißt Grünpflanzen. Besonders Sukkulenten und Kakteen sind sehr beliebt, denn sie benötigen wenig Pflege und wachsen nur langsam. Daher eignen Sie sich auch sehr gut für die angesagten Minigärten im Glas. Mit integrierter Beleuchtung sind die Glasgärtchen in Ihrem Wohnzimmer ein lebendiger Eyecatcher. Ebenso beleben Pflanzen im Wand- oder Hängetopf die Einrichtung. Größere Grünpflanzen wie Drachenbaum oder Zimmerlinde können Wohnräume auf natürliche Art gliedern. Und selbstverständlich holen Sie sich mit Pflanzen ein Stück Natur in Ihre vier Wände, das entspannend wirkt und zu einem besseren Raumklima beiträgt. Auch auf dem Esstisch müssen es keine Schnittblumen sein: Gruppieren Sie hier Orchideen, Sukkulenten und andere Grünpflanzen in hübschen Töpfen zu einem Arrangement und platzieren es in der Tischmitte.


Copyright 2019